Bild: citypress

Ausgekontert!

Hertha BSC gewann am Samstag (09.02.19) mit 3:0 (1:0) in Mönchengladbach. Zwei Kontertore brachten den ersten Auswärtssieg am Niederrhein seit 2008.

Aufstellung

Mönchengladbach - Gleich vier personelle Änderungen nahm Pál Dárdai im Vergleich zum Pokal-Krimi gegen den FC Bayern München am vergangenen Mittwoch vor. Lukas Klünter ersetzte Valentino Lazaro (Gelbsperre), Jordan Torunarigha spielte an Stelle von Marvin Plattenhardt. Und auch Fabian Lustenberger und Davie Selke rotierten wieder in die Startelf. Dafür nahmen Per Skjelbred und Vedad Ibišević zunächst auf der Bank Platz.

Spielverlauf

In rassigen ersten 45 Minuten im Borussia-Park gehörten den Hausherren die ersten Möglichkeiten: Während Thorgan Hazards Abschluss noch direkt in den Armen von Rune Jarstein landete (2.), verfehlte Alassane Plea das Berliner Gehäuse nur ganz knapp (6.). Sechs Zeigerumdrehungen später kamen dann aber auch die Herthaner zu ihren ersten Chancen. Selke setzte Maximilian Mittelstädt per Hackentrick in Szene, der Schussversuch des Linksaußen wurde allerdings abgeblockt (12.). Den anschließenden Eckball nickte Salomon Kalou ans Außennetz (13.). Nach 20 Minuten konnten sich die Blau-Weißen bei ihrem Schlussmann bedanken, dass sie nicht in Rückstand gerieten. Michael Lang tauchte frei vor Jarstein auf, der sich groß machte und parierte (20.). In der Folge stand die ‘Alte Dame‘ defensiv umso stabiler und ließ keine nennenswerten Abschlüsse mehr zu. Und so schlugen die Herthaner nach einem Konter schließlich selbst zu: Marko Grujić bediente Kalou auf dem rechten Flügel, der Ivorer dribbelte drei Gladbacher mustergültig aus und vollendete zur 1:0-Pausenführung eiskalt ins lange Eck (30.).

Gesehen...
Rubrik 09.02.2019
Borussia Mönchengladbach - Hertha BSC

Nach dem Seitenwechsel wiederholte sich die Geschichte gewissermaßen: Hazard sorgte für den ersten richtigen Abschluss des zweiten Durchgangs, Jarstein begrub das Leder in seinen Armen (55.) – und die Berliner konterten. Selke kam kurz vor der Mittellinie an den Ball, marschierte über die linke Außenbahn bis in den Sechzehner und auf die Grundlinie, von wo aus er die Übersicht behielt und zurück auf den eingelaufenen Ondrej Duda legte. Der Slowake brauchte nur noch einzuschieben und erzielte sein 10. Saisontor (56.). Die Blau-Weißen waren drauf und dran, ein drittes Mal zu treffen: Erst scheiterte Kalou an Yann Sommer (66.), dann verpasste die Nummer 8 eine Hereingabe von Selke (71.). Fünf Minuten später klingelte es tatsächlich ein drittes Mal im Kasten der Borussen. Dieses Mal bediente Duda per Freistoßflanke Selke, der zum 3:0-Endstand einnickte und somit erstmals seit dem 11. Spieltag wieder ein Bundesliga-Tor erzielte (76.). Der unumstrittene ‘Mann des Tages‘ hatte sogar noch die Chance auf das 4:0, der herauseilende Sommer war jedoch zur Stelle (82.). Die beste Möglichkeit der ‘Fohlen‘ ließ Hazard in der Nachspielzeit liegen (90. +1). Und so fuhren die Herthaner zum ersten Mal seit September 2008 wieder einen Auswärtssieg am Niederrhein ein!

Fazit und Ausblick

Die Blau-Weißen klettern auf den 7. Tabellenplatz und stehen nun bei 31 gesammelten Zählern. Am kommenden Samstag (16.02.19, 18:30 Uhr) empfängt der Hauptstadtclub den SV Werder Bremen zum 'Topspiel der Woche' im Berliner Olympiastadion.

Höhepunkte 1. Halbzeit

6. Minute: Plea läuft links Richtung Tor und zieht ab, aber Stark stört den Franzosen noch entscheidend, sodass der Angreifer danaben schießt.

12. Minute: Selke! Da war mehr drin! Langer Ball auf die Nummer 27, die das Spielgerät schön mit der Brust vorlegt, aber für den Schuss eine Sekunde zu lang braucht. Auch der Nachschuss von Mittelstädt wird geblockt.

13. Minute: AAAAAH! Fast unsere Führung! Nach der anschließenden Ecke verpasst Torunarigha in der Mitte mit dem Kopf nur knapp. Am zweiten Pfosten lauert Kalou, aber der Routinier bekommt das Spielgerät nicht mehr richtig unter Kontrolle und köpft ans Außennetz.

20. Minute:
Durchatmen! Puh, das war schon knapp! Jarstein pariert gegen Lang, der frei vor dem Norweger aufgetaucht war. Danach klärt unser Abwehrverbund mit vereinten Kräften.

30. Minute: KAAAAAALOUUUUUUUUU! TOOOOOOOOOR! Was war das bitte?! Grujić bedient Kalou, der die komplette Hintermannschaft der Borussen narrt und dann aus elf Metern sehr sicher einschiebt. Richtig gute Einzelaktion von 'Sala'!

Höhepunkte 2. Halbzeit

56. Minute: JAAAAAAAAAAAA! 2:0!! JAAAAA!! Ein wunderbarer Konter! Selke läuft von der Mittellinie mit Ball an Ginter vorbei bis in den Strafraum. Dort behält er die Übersicht und sieht den mitgelaufenen Duda in der Mitte. Der Slowake muss ihn nur noch einchieben! Herrlich!

66. Minute:
GANZ DICKE CHANCE!! Mittelstädt fängt einen Ball ab und schickt Selke. Der kommt nicht zum Abschluss, aber bedient Duda. Unser Mittelfeldmann sieht Kalou, der den Ball eigentlich reinschieben muss, aber an Sommer scheitert. MAAAAAN!

76. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOR! Das ist der verdiente Lohn!! SELKE köpft den Ball aus kurzer Distanz rein! SO SCHÖN, SO VERDIENT!

(af,fw/City-Press)

Profis, 09.02.2019
Newsletter
Werbung