Bild:

"Unser Spiel muss perfekt sein"

Pál Dárdai und Michael Preetz sprechen auf der Pressekonferenz (14.03.19) über gesunde Spieler, das ausverkaufte Olympiastadion und Gegner Borussia Dortmund.

Berlin – Gute Nachrichten vor dem Topspiel: Pünktlich vor der Partie gegen Borussia Dortmund am Samstagabend (16.03.19, 18:30 Uhr) entspannt sich die Personallage bei Hertha BSC. "Es ist alles nach Plan gelaufen. Davie Selke ist fit und ist eine Option für das Spiel, auch die übrigen Spieler sind einsatzbereit", erklärte Trainer Pál Dárdai zwei Tage vor dem Spiel auf der Pressekonferenz mit Blick auf die zuletzt verletzten Mathew Leckie, Valentino Lazaro und Vladimir Darida. Dass die Aufgabe gegen den Tabellenzweiten, der im Fernduell mit Bayern München um die Meisterschaft kämpft, dadurch keineswegs leichter wird, ist dem Fußballlehrer bewusst. "Wir müssen die Räume bei der Ballan- und –mitnahme eng machen und die ganze Zeit hellwach bleiben. Dafür muss unser Spiel fehlerfrei und perfekt sein", forderte der Ungar eine konzentrierte Leistung seiner Schützlinge und erinnerte an das vergangene Aufeinandertreffen im Oktober. "Wir haben zuletzt gegen Dortmund ganz gut ausgesehen und in der Hinrunde einen Punkt geholt. Wir wollen auch dieses Mal etwas Zählbares holen."

Michael Preetz blickt mit einer Portion Vorfreude auf das klangvolle Kräftemessen. "Wir haben einen tollen Rahmen am Samstagabend: ein ausverkauftes Haus, eine stimmungsvolle Atmosphäre und eine große Mannschaft zu Gast. Es wäre wünschenswert, dass wir an die gute Leistungen gegen Spitzenteams in dieser Saison anknüpfen könnten. Wir wollen Dortmund einen tollen Kampf bieten und diesen am Ende siegreich gestalten", sagte der Geschäftsführer. Alle Aussagen hat HerthaTV aufgezeichnet.

(fw/City-Press)

Profis, 14.03.2019
Newsletter
Werbung