Bild: herthabsc

Lernzentrum@Hertha BSC zum Thema 'Nahrung'

Projektwoche 'Nahrung und kulturelle Identität' der Schülerinnen und Schüler der Schule an der Jungfernheide.

Berlin - Ende April fand im Fanprojekt Lernzentrum@Hertha BSC eine Projektwoche zum Thema 'Nahrung und kulturelle Identität' statt. Die Klasse von der Schule an der Jungfernheide nahm am Langzeitprojekt teil und war bereits zum dritten und letzten Mal zu Besuch. Zum Start in die letzte Projektwoche war die Klasse den ganzen Tag im Hoch- und Niedrigseilgarten auf dem Olympiapark-Gelände. Durch verschiedene Übungen und das Sichern von Personen im Hochseilgarten, lernten die Schülerinnen und Schüler etwas über Zusammenarbeit in der Gruppe und die eigenen Grenzen.

Ab dem zweiten Projekttag stand dann das Thema 'Nahrung und kulturelle Identität' im Mittelpunkt. Dabei wurde unter anderem ein Lebensmittel-Quiz, ein Partnerinterview unter dem Motto 'Du bist, was du isst!' und verschiedene Übungen zur Nahrung und zum eigenem Konsumverhalten gemacht. Während der Projektwoche hatte die Klasse die Aufgabe, sich in einem Supermarkt umzuschauen, aus welchem Land die Lebensmittel stammen, die für das eigene Lieblingsgericht gebraucht werden.

Zwischen Fairtrade und Ultimate Frisbee


Am Folgetag wurden auf der Weltkarte die Reisewege der Lebensmittel nachvollzogen. In Vorbereitung auf ein gemeinsames Grillen sollte sich die Klasse Gedanken machen, worauf es ihnen bei Lebensmitteln ankommt. Aufgrund der Nennung vieler verschiedener Kategorien zeigten die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse ihre bewusste Auseinandersetzung mit dem Thema 'Nahrung'. Weitere Fachbegriffe, wie z.B. Fairtrade, kannten nur wenige.

Natürlich war auch der Sport in dieser Woche wieder im Programm: Zu Beginn spielte die Klasse 'Ultimate Frisbee', danach wurden der Gruppe verschiedene Sport- und Spielmöglichkeiten geboten, wobei natürlich auch Fußball zur Auswahl stand. Zwischen den Übungen gab es auch immer wieder verschiedene Warm-up-Spiele und Kooperationsübungen. Das Highlight der Woche stand erst nach dem Sport auf dem Programm. Die Klasse durfte mit dem Profikader ein Mannschaftsfoto machen. Nach dem Foto wurde noch das Training beobachtet und die Profis in Aktion erlebt.

Abschlussgrillen nach einem erfolgreichen Projekt


Der letzte Tag der Projektwoche war auch gleichzeitig der Abschluss des Langzeitprojektes und fand diesmal nicht auf dem Hertha-Gelände im Olympiapark statt, sondern im Haus der Fußballkulturen, wo das Fanprojekt der Sportjugend Berlin seinen Standort hat. An diesem Tag stand die Evaluation der letzten drei Projektwochen auf dem Programm. Beim Abschlussgrillen gab es eine Diashow, die in der Woche unter Anleitung einer Fachkraft von den Schülerinnen und Schülern gemacht wurden.

Fans, 05.11.2018
Newsletter
Social
Werbung